Neue Wiener Bauordnung: Denkmalschützer müssen trotzdem um Gründerzeithäuser kämpfen

Seitdem die Abbruchgenehmigung von Häusern außerhalb der Schutzzonen (1997) abgeordnet wurde, sind mehr als tausend historische Häuser verloren gegangen. Oftmals wurde hier sogar schon der Abbruch begonnen, obwohl noch Menschen im Haus wohnen. So passierte es in dem Fall des Gründerzeithauses in der Radetzkystraße in Wien. Andere Bauherren gehen hier weniger brachial vor, setzen aber dennoch Druck. Oft wird hier das Haus nur so verwahrlost zurückgelassen, damit es keinen erhaltungswerten Charakter behält.

Nach der neuen Bauordnungsnovelle, haben 50 Hausbesitzer Einspruch gegen die Abbruchsstopps ihrer historischen Gebäude erhoben.

Wenn auch Sie davon betroffen sind, können Sie sich mit uns über unser Kontaktformular in Verbindung setzen. Wir geben Ihnen die Möglichkeit in einem kostenlosen und unverbindlichen Erstgespräch die Situation gemeinsam mit uns zu besprechen und abzuschätzen.

 

Foto: pixabay.com

1